Bisherige Olympische Spiele

JahrWinterSommer
1896
Athen
1900
Paris
1904
St. Louis
1906
Athen*
1908
London
1912
Stockholm
1920
Antwerpen
1924ChamonixParis
1928St. MoritzAmsterdam
1932Lake PlacidLos Angeles
1936Garmisch-PartenkirchenBerlin
1948St. MoritzLondon
1952OsloHelsinki
1956Cortina d'AmpezzoMelbourne
1960Squaw ValleyRom
1964InnsbruckTokio
1968GrenobleMexiko-Stadt
1972SapporoMünchen
1976InnsbruckMontreal
1980Lake PlacidMoskau
1984SarajevoLos Angeles
1988CalgarySeoul
1992AlbertvilleBarcelona
1994Lillehammer
1996
Atlanta
1998Nagano
2000
Sydney
2002Salt Lake City
2004
Athen
2006Turin
2008
Peking
2010Vancouver
2012
London
2014Sotschi
2016
Rio de Janeiro

* die "Zwischenspiele" fanden gegen den Willen Coubertins statt und werden vom IOC nicht als Olympische Spiele gezählt.

2018: Pyeongchang

Nach Seoul 1988 gehen Olympische Spiele zum zweiten Mal nach Südkorea, zum ersten Mal im Winter. Für die Wahl von Pyeongchang genügte auf der 123. IOC-Session am 6. Juli 2011 in Durban ein Wahlgang:

Pyeongchang:63
München:25
Annecy:7
Stimmabgabe:95

2020: Tokio

Bei nur zwei Kandidaten genügte dem IOC auf der 125. Session in Buenos Aires am 7. September 2013 ein Wahlgang, bis der scheidende Präsident Jacques Rogge Tokio als Gastgeber der Olympischen Spiele 2020 annoncieren konnte:

Tokio:60
Istanbul:36
Enthaltungen:1
Stimmabgabe:97

2022: Peking

Die chinesische Hauptstadt ist die erste Olympiastadt, die sowohl Sommer- (2008) als auch Winterspiele ausrichten darf. Ein ähnlicher Anlauf von München war zuvor gescheitert. Das IOC wählte Peking am 31. Juli 2015 in Kuala Lumpur aus nur zwei Kandidaten aus. Die elektronische Abstimmung via Tablets von IOC-Sponsor Samsung wurde aus technischen Gründen wiederholt. Daraufhin wurde auf althergebrachte Weise mit Stimmzetteln votiert.

Almaty:40
Peking:44
Enthaltungen:1
Stimmabgabe:85