Doping und Korruption in der Leichtathletik

Wird Russland aus dem Internationalen Leichtathletik-Verband ausgeschlossen? Eine von der WADA beauftragte unabhängige Untersuchungskommission unter Leitung des ehemaligen IOC-Vizepräsidenten und WADA-Chefs Richard "Dick" Pound empfahl am 9. November 2015 genau dies - ein bisher beispielloser Vorgang, der die internationale ... MEHR

Edelgas auf der Doping-Liste

Russlands Wintersportler haben sich bei ihrem Heimsieg in Sotschi und davor mit Xenon "gedopt" - das legen Recherchen des WDR nahe. MEHR

Doping in der (alten) Bundesrepublik

Wissenschaftler in Berlin und Münster haben in einer 2009 angelaufenen, vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BiSp) mit 525.000 Euro finanzierten und auf drei Teile angelegten Studie das Doping in (West-) Deutschland untersucht. Die Ergebnisse finden durchaus unterschiedliche Würdigungen. MEHR

Doping in der DDR

Kerstin Spiegelberg wurden mit 16 Jahren die "blauen Pillen" verabreicht - angeblich Vitamine. Bis 1988 paddelte sie in der Kanu-Nationalmannschaft der DDR. Zu den Medaillengewinnern gehörte sie nicht. Zwölf Jahre später - mit 32 Jahren - wurde bei ihr Brustkrebs festgestellt. MEHR